Mediathek

Datenschutzhinweis

Wenn Sie unsere YouTube-Videos abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung von YouTube an den Betreiber in den USA übertragen und unter Umständen gespeichert.

Video ansehen

»Hin und weg!« – Bachs Kantate BWV 159

Aufgezeichnet am 7. April 2022
im Hospitalhof Stuttgart

1df19765-39bb-11ed-9e0e-901b0ecdc761

Überblick

  • Programm

    Johann Sebastian Bach
    Kantate zum Sonntag Estomihi BWV 159
    »Sehet, wir gehn hinauf gen Jerusalem«
    Konzertreihe »Hin und weg!«
    Moderation: Hans-Christoph Rademann

  • Soprano

    Natasha Schnur

  • Alto

    Jennifer Gleinig

  • Tenore

    Christopher Renz

  • Basso

    Julián Millán

  • Ensemble

    Gaechinger Cantorey

  • Dirigent

    Hans-Christoph Rademann

  • Produktion

    BildManufaktur GmbH

  • Ton

    Tritonus Musikproduktion GmbH

  • Copyright

    Internationale Bachakademie Stuttgart

  • Dank

    Initiativpartner der Reihe »Hin und weg«:
    Deutsche Bank Stiftung

Bei diesem »Hin und weg!« begeben sich Dirigent und Moderator Hans-Christoph Rademann und die Gaechinger Cantorey in das Jahr 1729 nach Leipzig. Der 27. Februar ist Estomihi – der letzte Sonntag vor der Passionszeit. Sechs Jahre zuvor hatte Bach genau für jenes Estomihi seine beiden Kantaten BWV 22 und 23 geschrieben, die Bewerbungskantaten für das Amt des Thomaskantors. Die Gegenüberstellung von BWV 23 und BWV 159 bildet den Auftakt für dieses Konzert. In der Folge werden wie gewohnt einzelne Passagen seziert, Klangbeispiele zerlegt und aus unterschiedlichen Perspektiven erläutert. Abschließend erklingt die Kantate als ganzes Werk.

English

In this "Hin und weg!", conductor and presenter Hans-Christoph Rademann and the Gaechinger Cantorey go back to Leipzig in the year 1729. The 27th of February marks Estomihi – the last Sunday before the Passion season. Six years earlier, precisely for that Estomihi, Bach had written his two cantatas BWV 22 and 23 to promote his candidture as the new head of Thomaskirche in Leipzig. The prelude to this concert will be a comparison of BWV 23 and BWV 159. In the following individual passages will be focused, sound samples dissected and explained from different perspectives. The performace of the whole cantata forms the conclusion of the concert.

Künstler