Oratorium

Erzählend-dramatisch

Philippe Herreweghe (Foto: Michiel Hendryckx)
Philippe Herreweghe (Foto: Michiel Hendryckx)

Kein MUSIKFESTUTTGART ohne prachtvolle Oratorien! Diesmal geht es ums Ganze: den Anfang und das Ende des Lebens. Mit Haydns »Schöpfung« wird das Festival unter Leitung von Hans-Christoph Rademann eröffnet, und die Trauermusiken Henry Purcells beenden es. Aber doch nicht ganz: Denn das allerletzte Werk, das im Musikfest 2014 erklingt, ist Purcells hinreißende Liebeserklärung an die Musik, die »Ode for St Cecilia’s Day«, glanzvoll präsentiert vom Collegium Vocale Gent und Philippe Herreweghe. Zwischen Schöpfung und Tod können Sie Carl Philipp Emanuel Bachs herrliches Magnificat, Händels prachtvollen »Solomon« (beides mit Gächinger Kantorei und Freiburger Barockorchester) sowie Heinrich Schütz‘ meisterliche »Symphoniae sacrae« (mit dem Dresdner Kammerchor und Hans-Christoph Rademann) erleben.

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.
facebook
Feedback