Resümee & Ausblick

Das Team vom Kartenbüro (Foto hs)
Das Team vom Kartenbüro (Foto hs)

Anlässlich einiger Jubiläen wie dem Beginn des 30jährigen Krieges 1618 und dem Ende des 1. Weltkriegs 1918 stand das Musikfest Stuttgart 2018 unter dem Motto »Krieg und Frieden«. Im Eröffnungskonzert mit dem Titel »Haydn und die französischen Revolutionskriege der 1790er Jahre« musizierte das Orchester der Gaechinger Cantorey unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann erstmals auf klassischen Originalinstrumenten. Einen Schwerpunkt des Musikfests Stuttgart markierte wieder die Reihe »Sichten auf Bach«, in der verschiedene Interpreten ihre jeweils eigene Lesart der Bachschen Musik präsentieren, darunter der Thomanerchor Leipzig oder das Amsterdam Baroque Orchestra & Choir unter der Leitung von Ton Koopman. In der Reihe »Unternehmen Musik« waren Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Klett Gruppe, bei Kärcher in Winnenden, Trumpf in Ditzingen und im Mercedes-Benz Museum zu erleben. Weitere Spielorte des Musikfests waren der Club »Wizemann«, das Theaterhaus Stuttgart und das Wilhelma Theater. Der Hospitalhof Stuttgart fungierte wie in den Vorjahren mit großem Erfolg als Musikfest-Zentrum und Begegnungsstätte für die Festivalbesucher. Das fast täglich stattfindende »Musikfest-Café« mit Hintergrundgesprächen zu den Konzerten erfreute sich großer Beliebtheit und war durchgehend voll besetzt.

Fazit

Die 40 Veranstaltungen an 16 verschiedenen Spielorten wurden von insgesamt rund 15.000 Gästen besucht. Die durchschnittliche Auslastung lag bei 87 %. Die neue Geschäftsführende Intendantin Katrin Zagrosek ist erfreut über den Verlauf des Musikfests: »Es zeigt sich, dass die Akzeptanz des Musikfests Stuttgart sichtbar gestiegen ist. Dieses positive Signal bestätigt unsere Arbeit und gibt uns den nötigen Rückenwind für weitere Entwicklungen bei der Bachakademie.« Der Südwestrundfunk mit seiner Hörfunk-Kulturwelle SWR2 Kultur schnitt als Medienpartner des Musikfests Stuttgart insgesamt 5 Konzerte mit, darunter das Abschlusskonzert, das voraussichtlich im Frühjahr 2019 im Carus-Verlag auf CD erscheinen wird. Deutschlandfunk Kultur zeichnete zwei weitere Musikfest-Konzerte auf.

Ausblick

Mit Ende des Musikfests startet die Bachakademie in die Spielzeit 2018/19, mit fünf Abonnementkonzerten in der Liederhalle, einem Sonderkonzert zu Johann Sebastian Bachs 334. Geburtstag in der Stiftskirche sowie den Familienkonzerten »Bachbewegt! Singen!« und »Bachbewegt! Tanz!« in der Liederhalle, im Theaterhaus Stuttgart und im Forum Ludwigsburg. Darüber hinaus findet vom 14. bis 20.3. die Bachwoche 2019 mit Konzerten, Wortveranstaltungen sowie öffentlichen Proben und Meisterkursen statt. Die Saison 2018/19 der Bachakademie startet am 6.10. mit Händels »Messiah«.

facebook
Feedback