»Unternehmen Musik« I+II

(Fotos: Holger Schneider)

»Unternehmen Musik« I – Klett Gruppe

Hundert Jahre nach dem Ende des I. Weltkrieges widmete sich das britische Spitzenensemble Tenebrae Choir unter der Leitung von Nigel Short mit einem erschütternden Programm dem Gedenken einerseits: A cappella-Kompositionen britischer Komponisten, die sich den Gefallenen, dem Krieg und dem Abschied von nahestehenden Menschen zuwenden. Das versöhnliche Ende des Programms andererseits markierte Musik mit einer starken Friedensbotschaft – Arnold Schönbergs »Friede auf Erden« aus dem Jahr 1911. Stehende Ovationen und sichtlich bewegte Gemüter in der Johanneskirche am Feuersee... Herzlichen Dank an die Klett Gruppe für ihre Unterstützung!

»Unternehmen Musik« II – Kärcher

Die programmatische Verbindung von Text und Musik ist eines der wichtigsten Markenzeichen im Musikfest Stuttgart. Zum Thema »Krieg und Frieden« demonstrierten dies Hans-Christoph Rademann mit dem Dresdner Kammerchor und dem Schauspieler Thomas Thieme bei Kärcher in Winnenden mit einem herausragenden Konzertereignis, in welchem Wortgewalt und aufwühlende Musik aus dem 17. und 20. Jahrhundert bildreich aufeinandertrafen. Am Morgen darauf im Gottesdienst in Bad Cannstatt gestalteten die Dresdner den musikalischen Teil der Predigt mit Werken der Kriegsklage und Friedensbitte von Herman Berlinski, Schütz und Mendelssohn.

facebook
Feedback