Gaechinger Cantorey © Holger Schneider
Gaechinger Cantorey
Abonnement Stuttgart, Subscription Stuttgart

Bachs Leipziger Debüt

Stuttgart, Liederhalle, Beethoven-Saal

Mitwirkende

Dorothee Mields, Sopran, Alex Potter, Countertenor, Patrick Grahl, Tenor, Tobias Berndt, Bass, Gaechinger Cantorey, Hans-Christoph Rademann, Dirigent

Programm

Johann Sebastian Bach
Kantate BWV 75 »Die Elenden sollen essen«
Brandenburgisches Konzert Nr. 5 BWV 1050
Kantate BWV 76 »Die Himmel erzählen die Ehre Gottes«

Einführung

18.15 Uhr

Kurzbeschreibung

Die Leipziger erfuhren es aus der Zeitung. Vier Wagen »mit Haus-Rath beladen von Cöthen« passierten am 22. Mai 1723 die Stadttore. Die bewegliche Habe gehörte dem vor kurzem »nach Leipzig vocirten Cantori Figuali«; Johann Sebastian Bach selbst und seine Familie trafen wenig später mit zwei weiteren Kutschen ein und bezogen in der Thomasschule eine frisch renovierte Wohnung. Die Kisten waren kaum ausgepackt, da muss der neue Kantor schon am Schreibtisch gesessen haben; bereits eine Woche später nämlich erklang seine erste Kantate, »Die Elenden sollen essen«, und dies »mit gutem applausu«, wie wiederum in der Zeitung stand. Es war der Auftakt zu einer beispiellosen Serie von Kirchenstücken, die Bach in den folgenden Jahren Woche für Woche komponierte und aufführte. War ihm das mehr wert als die Zusammenarbeit mit der wunderbaren Köthener Hofkapelle, für die er gerade die Brandenburgischen Konzerte geschrieben hatte? Genau 300 Jahre danach werden Hans-Christoph Rademann und die Gaechinger Cantorey alle Kantaten des ersten Leipziger Jahrgangs in Stuttgart und Umgebung aufführen. Der heutige Abend bildet den Auftakt.

Brief description

The citizens of Leipzig read about it in the newspaper. Four wagons “loaded with household goods from Cöthen” passed through the city gates on 22 May 1723. The movable goods belonged to the Cantori Figuali, who had recently moved to Leipzig; Johann Sebastian Bach himself and his family arrived a little later in two more carriages and moved into a freshly-renovated apartment in St Thomas’s School. The cases must have been barely unpacked when the new Kantor sat down at his desk; just a week later, his first cantata “Die Elenden sollen essen” was heard “to great applause”, as was in turn reported in the paper. It was the first of an imcomparable series of church works which Bach composed and performed week by week over the following years. Was this worth more to him than his collaboration with the wonderful Cöthen court ensemble, for which he had just written the Brandenburg Concertos? Exactly 300 years later, Hans-Christoph Rademann and the Gaechinger Cantorey perform all the cantatas from the first Leipzig cycle in Stuttgart and the surrounding area. Tonight marks the start.


Mit besonderer Unterstützung von: