Patrick Grahl © Kirsten Nijhof
Patrick Grahl
Abonnement Ludwigsburg

Jauchzet, frohlocket!

Ludwigsburg, Forum am Schlosspark

Künstler

Isabel Schicketanz, Sopran, Marie Henriette Reinhold, Alt, Patrick Grahl, Tenor, Matthias Winckhler, Bass, Gaechinger Cantorey, Hans-Christoph Rademann, Dirigent

Programm

Johann Sebastian Bach
Weihnachtsoratorium BWV 248, Teil I-III & VI

Einführung

18.20 Uhr mit Dr. Henning Bey

Kurzbeschreibung

Ein markantes Paukensolo. Trillernde Flöten und Oboen. Und schließlich ein aus dem Nichts einsetzender Streicherjubel, der vom Himmel auf die Erde zu fallen scheint, in den schmetternde Trompetenfanfaren einfallen. Weihnachtsstimmung stellt sich ein, denn dies ist der Beginn von Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium. Ursprünglich für die drei Weihnachtstage des Jahres 1734 und für den Jahresbeginn 1735 geschrieben, gehört das Werk mittlerweile zur Advents- und Weihnachtszeit wie Christstollen und Spekulatius. Im Konzert schlägt die Bachakademie mit der Aufführung der Teile I-III & VI einen musikalischen Bogen über dieses einmalige Weihnachtsstück und läutet mit seinen unvergesslichen Chören und Arien die stimmungsvollste Zeit des Jahres ein.

Brief description

A striking timpani solo. Trilling flutes and oboes. And finally, jubilation on the strings starting from nowhere which seems to fall from heaven to earth and into which flourishing trumpet fanfares are unleashed. The Christmas mood has arrived, for this is the opening of Johann Sebastian Bach’s “Christmas Oratorio”. Originally written for the three days of Christmastide 1734 and the beginning of 1735, the work has gone on to become an established part of Advent and Christmas – just like turkey and Christmas pudding. In concert the Bachakademie creates a musical arch over this unique Christmas work with its performance of Parts I-III & VI, and ushers in the most atmospheric time of the year with its unforgettable choruses and arias.


Mit besonderer Unterstützung von: