01 Apr
Gastspiel & Tournee

Messe h-Moll in Münster

Sonntag | 01. April 2018

Münster | Lambertikirche


(Foto hs)
(Foto hs)

Veranstaltungsort

Münster | Lambertikirche

Programm

JOHANN SEBASTIAN BACH
Messe in h-Moll BWV 232

Künstler

Johanna Winkel | Sopran
Anke Vondung | Alt
Benedikt Kristjánsson | Tenor
Tobias Berndt | Bass
Gaechinger Cantorey
Hans-Christoph Rademann | Dirigent

Beschreibung

Bachs h-Moll-Messe gilt als sein Opus summum et ultimum – das letzte und zugleich höchststehende Werk aus seiner Feder. 1733 zuerst als Missa brevis (mit Kyrie & Gloria) und gleichzeitiges Bewerbungsstück um den Titel eines königlich-polnischen und churfürstlich-sächsischen Hofkompositeurs komponiert, bedient sich der Thomaskantor 1748/49 in seinem reichhaltigen Fundus an bereits fertigen Kompositionen und fügt noch einige neue Sätze hinzu, um sie so zu einer Missa tota – einer kompletten Messe – zu erweitern, die in ihrer Einzigartigkeit und Vielfalt aus der gesamten Kirchenmusik der Musikgeschichte herausragt. Jedes Jahr gratuliert die Bachakademie ihrem Namensgeber mit seinem Opus summum zum Geburtstag, und zwar immer mit einer anderen Besetzung oder einem anderen interpretatorischen Ansatz. In diesem Jahr wird der Dresdner Kammerchor mit dem Orchester der Gaechinger Cantorey die h-Moll-Messe zum Besten geben.

Zurück

facebook
Feedback