11 Apr
Gastspiel & Tournee

Messe h-Moll in Paris

Mittwoch | 11. April 2018

Paris | Théâtre des Champs-Élysées


(Foto hs)
(Foto hs)

Veranstaltungsort

Paris | Théâtre des Champs-Élysées

Programm

JOHANN SEBASTIAN BACH
Messe in h-Moll BWV 232

Künstler

Johanna Winkel | Sopran
Ingeborg Danz | Alt
Sebastian Kohlhepp | Tenor
Tobias Berndt | Bass
Gaechinger Cantorey
Hans-Christoph Rademann | Dirigent

Beschreibung

Bachs h-Moll-Messe gilt als sein Opus summum et ultimum – das letzte und zugleich höchststehende Werk aus seiner Feder. 1733 zuerst als Missa brevis (mit Kyrie & Gloria) und gleichzeitiges Bewerbungsstück um den Titel eines königlich-polnischen und churfürstlich-sächsischen Hofkompositeurs komponiert, bedient sich der Thomaskantor 1748/49 in seinem reichhaltigen Fundus an bereits fertigen Kompositionen und fügt noch einige neue Sätze hinzu, um sie so zu einer Missa tota – einer kompletten Messe – zu erweitern, die in ihrer Einzigartigkeit und Vielfalt aus der gesamten Kirchenmusik der Musikgeschichte herausragt.

Zurück

facebook
Feedback